Schwarze Abgrenzungslinie
Braune Abgrenzungslinie
Logo linker TeilLogo Jakob Schneider rechter Teil

Allgemeine Informationen
Literaturempfehlungen

Kursort
für alle Kurse

Kirschäckerweg 2, 81247 München-Obermenzing
(nahe S-Bhf, Linie S 2, Richtung Dachau),
Zugang durch die Garage.
[ Zum Anfahrtplan ---> ]

Anmeldung

Schriftlich, formlos, oder [ siehe Formular ---> ],
mit Angabe der Anschrift und Telefonnummer und mit Beilage der Kursgebühr in Form eines undatierten Verrechnungsscks.
Der Scheck wird erst bei Kursbeginn eingelöst. Wenn Sie lieber überweisen wollen, wird die Kursgebühr sofort fällig auf das
Konto: 508918
Genossenschaftsbank eG München
BLZ 70169464

International:
IBAN DE53 7016 9464 0000 5089 18
BIC: GENODEF1M07

 

Bitte geben Sie einen Ersatztermin an. Sollte die Gruppe, für die Sie sich anmelden, schon belegt sein, erhalten Sie automatisch einen Platz auf der Warteliste und einen Platz im nächst freien Kurs, vorbehaltlich Ihres Widerrufs. Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung

 

Die Teilnahme bedingt die Anwesenheit während der gesamten Kursdauer. 

Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung.
Sollte die Gruppe, für die Sie sich anmelden, schon belegt sein, erhalten Sie automatisch einen Platz auf der Warteliste und im nächsten freien Kurs gleicher Art, vorbehaltlich Ihres Widerrufs.
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung zusätzlich einen Ersatztermin an.

Sollte die Gruppe, für die Sie sich anmelden, schon belegt sein, erhalten Sie automatisch einen Platz auf der Warteliste und einen Platz im nächst freien Kurs, vorbehaltlich Ihres Widerrufs. Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung

Rücktritt

Bei Rücktritt bis drei Wochen vor Kursbeginn erhalten Sie die Kursgebühr zurück abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 20,- €.
Bei späterem Rücktritt behalte ich die Kursgebühr ein, sofern Sie oder ich keinen Ersatzteilnehmer finden können.

Bei einer Absage meinerseits erhalten sie die die ganze Kursgebühr umgehend zurück.

Literatur

Jakob Robert Schneider

„Das Familienstellen – Grundlagen und Vorgehensweisen”
Schneider/Gross
„Ach wie gut, dass ich es weiß – Märchen und andere Geschichten in der phänomenologisch-systemischen Therapie“.

Gunthard Weber
„Zweierlei Glück – die systemische Psychotherapie Bert Hellingers“
Johannes Neuhauser (Hrsg)
„Wie Liebe gelingt – Die Paartherapie Bert Hellingers“
Bert Hellinger
„Ordnungen der Liebe – Ein Kursbuch“
„Familienstellen mit Kranken“
„Der Abschied“; „Verdichtetes“
"Die Quelle braucht nicht nach dem Weg zu fragen"
u.a., Carl-Auer-Systeme-Verlag


Bert Hellinger
„Finden, was wirkt – Therapeutische Briefe“
„Die Mitte fühlt sich leicht an“
Bert Hellinger/Gabriele ten Hövel
„Anerkennen, was ist – Gespräche über Verstrickung und
Lösung“;

Bert Hellinger/Gabriele ten Hövel

"Ein langer Weg", jeweils Kösel-Verlag
Thomas Schäfer
„Was die Seele krank macht und was sie heilt“,
Tb Knaur-Verlag.
Bertold Ulsamer
„Ohne Wurzeln keine Flügel – Die systemische Therapie von Bert Hellinger“; Goldmann – Tb 14166

<<< zurück

Seite drucken . . . Mit einem Klick die Seite drucken

© Anne Ammann Grafik • Ulm • www.ammann-grafik.de